Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1. Ist ihr Hund gesund?

Damit unsere Gäste keinen Ansteckungsrisiken ausgesetzt sind, nehmen wir nur gesunde Hunde in unsere Pension. Bitte teilen Sie uns chronische Leiden und die Erkrankungen der letzten 6 Monate mit.

Erkrankt Ihr Hund während des Pensionsaufenthaltes,  verständigen wir Sie sofort und unverzüglich. Dazu benötigen wir eine ständig erreichbare Notfallrufnummer! Wir besprechen mit Ihnen die weitere Behandlung und teilen ihnen die Untersuchungsergebnisse mit. Wenn wir unter der angegebenen Notfallnummer niemanden erreichen, veranlasst die Hundepension alle Möglichkeiten, um die Gesundheit des Hundes wieder herzustellen. Kann auch der Tierarzt Ihren Hund nicht mehr helfen, veranlassen wir die schmerzlöse Erlösung ihres Hundes. Der Tierkörper wird aufbewahrt, bis wir den Kontakt zu Ihnen herstellen können. Der Hundehalter trägt alle Kosten für die tierärztliche Behandlung, sowie die Unkosten der Hundepension!

 

2. Wie lebt ihr Hund Zuhause?

Die Unterbringung des Hundes wird bei Abgabe in der Hundepension Wolfswinkel, mittles Pflegevertrag, schriftlich fixiert. Im Hundezimmer können nur stubenreine Hunde untergebracht werden. Der Hundehalter ist verpflichtet Wesenseigenschaften wie Bissigkeit, aggressives Verhalten, Trennungsangst, Zerstörungswut, extreme Ängstlichkeit usw. mitzuteilen.

à Bei Verschweigen von schwierigen Wesenseigenschaften erlischt der Pflegevertrag und der Hund muss sofort aus der Hundepension abgeholt werden. Erfolgt dies nicht, wird pro Aufenthaltstag ein Aufwandspauschale von 100 Prozent erhoben. Beschädigte der Hund während seines Aufenthaltes das Eigentum der Hundepension, so ist der Hundehalter verpflichtet, den Schaden finanziell auszugleichen. ß   

Eine Hundehalterhaftpflichtversicherung ist zwingend vorgeschrieben.

 

 

3. Ist ihre Hündin läufig?

Läufige Hündinnen nehmen wir aus Rücksichtnahme aller Rüden gegenüber nicht bei uns auf.

Sollte eine Hündin während des Aufenthaltes in unserer Hundepension läufig werden, wird ab dem 1. Tag der Läufigkeit (Beginn Blutungen) eine Aufwandspauschale von 100 Prozent verrechnet.

 

 

4. Ist Ihr Hund geimpft?

Ihr Hund muss gegen Tollwut, Staupe, Hepatitis, Leptospirose, Parvovirose und Zwingerhusten geimpft sein. Die Impfung muss während des Pensionsaufenthaltes gültig sein.  Einen ganzjährige Parasitenvorsorge gegen Flöhe und Würmer, sowie ein Schutz gegen Zecken, im Zeitraum März bis November, ist vor Pensionsaufenthalt durchzuführen!

 

 

5. Wie ist Rechtslage bei Nichtabholung des Hundes?

Wird das Tier bis spätestens 14 Tage nach dem vereinbarten Abholtermin nicht abgeholt, wird angenommen, dass Eigentümer sein Tier entschädigungslos aufgegeben hat. Von diesem Zeitpunkt an wird der Hund unser Eigentum. Die aufgelaufenen Kosten bis und mit 14 Tage nach Abholtermin werden dem Eigentümer (bzw. Auftraggeber) voll berechnet.

 

6. Pensionsaufenthalt absagen?

Im Verhinderungsfalle bitten wir Sie, Ihren Hund mindestens eine Woche vorher bei uns abzumelden, damit wir den Pensionsplatz rechtzeitig weitergeben können. Keine oder eine zu späte Annullierung Ihres für Sie reservierten Platzes müssen wir Ihnen verrechnen.

 


 

Öffnungszeiten

wochentags:

16.30 bis 18.30 Uhr

am Wochenende:

8.30 bis 11.30 Uhr

Nur in dieser Zeit ist ein bringen und holen von Hunden möglich!

Individuelle Wünsche bitte vorher telefonisch unter 0172/8587382 abstimmen!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hundepension Wolfswinkel